Plan: Neufassung der Satzung und Vorratsbeschluss

Überblick

Seit rund einem Jahr arbeiten wir an der Verbesserung unserer Vereinsstrukturen. Die einzelnen Gremien, Abteilungen und Verantwortlichen sollen mehr Handlungs- und Entscheidungsspielraum erhalten. So sollen mehr Verantwortlichkeiten direkt an die betroffenen Stellen verlagert und so Entscheidungsprozesse im Verein schneller und leichter gemacht werden. Dafür regeln wir auch die Zuständigkeiten von Vorstand und Verwaltung sowie deren Zusammenspiel neu. Die dafür erforderlichen formalen Änderungen haben wir in den letzten Monaten vorbereitet, denn hierfür muss auch unsere Satzung geändert bzw. neugefasst werden. Es ist geplant, die Änderungen auf der Mitgliederversammlung am 2. Juni beschließen zu lassen und damit in eine neue Organisationsform zu wechseln. Für die Mitglieder hat dies keine unmittelbaren Auswirkungen, für die Organisation des Vereins und der sich Engagierenden erwarten wir deutliche Vorteile.

Wir hoffen auf Ihre/Eure Unterstützung für diese Änderung und freuen uns auf den Austausch hierzu auf der Mitgliederversammlung am 02. Juni!

Satzung TSV 2018 (aktuell)
Satzungsentwurf TSV 2022 (Neufassung)
Vorratsbeschluss zur Satzungsneufassung

Vereinsstruktur nach der geplanten Satzungsneufassung

Einladung zur Mitgliederversammlung am 02. Juni 2022


Neue Vereinsstrukturen – Neufassung der Satzung

Seit rund einem Jahr arbeiten wir daran, unsere Vereinsstrukturen zu überarbeiten und uns als Verein neu zu organisieren.

Ziel ist, den einzelnen Gremien, Abteilungen und Verantwortlichen mehr Handlungs- und Entscheidungsspielraum zu übertragen, mehr Verantwortlichkeit direkt an die betroffenen Stellen zu verlagern und so Entscheidungsprozesse im Verein schneller und einfacher zu gestalten. Dafür regeln wir auch die Zuständigkeiten von Vorstand und Verwaltung sowie deren Zusammenspiel neu.

Über die Wintermonate haben wir die dafür erforderlichen formalen Änderungen vorbereitet, da hierfür auch unsere Satzung und weitere Vereinsordnungen geändert bzw. neu eingeführt werden müssen. Unsere Ideengruppe hat dies federführend erarbeitet, in enger Abstimmung mit dem Vorstand und der Gesamtverwaltung, auf Basis mehrerer Workshops mit weiteren Mitgliedern im letzten Frühjahr und mit Unterstützung von Beratern des Badischen Turnerbundes (BTB). Die Änderungen sollen auf der nächsten Mitgliederversammlung am 02. Juni beschlossen werden und damit in die neue Organisationsform zu wechseln. Für die Mitglieder hat dies keine unmittelbaren Auswirkungen, für die Organisation des Vereins und der sich Engagierenden erwarten wir deutliche Vorteile.

Warum die Änderung? – Corona hat uns gezeigt, wie wir uns als Verein für die Zukunft aufstellen müssen: Wir müssen in der Lage sein, uns kontinuierlich auf veränderte Rahmenbedingungen einzustellen! – D.h. wir benötigen eine exzellente Zusammenarbeit innerhalb des Vereins mit schnellen Entscheidungsprozessen auf Basis klarer Verantwortlichkeiten und einer gut funktionierenden digitalen Kommunikation an alle Betroffenen.

Unsere Ehrenamtlichen haben sich – in Corona-Zeiten ganz besonders! – enorm ins Zeug gelegt. Unabhängig von ihrem persönlichen Engagement haben uns Lockdowns und Isolation aber auch die Defizite unserer Vereinsstruktur aufgezeigt. In der aktuellen Struktur werden die meisten Entscheidungen durch die Gesamtverwaltung getroffen, die mit knapp 20 Regelteilnehmern einmal pro Monat tagt. Das führt immer wieder dazu, dass Diskussionen lange dauern, Themen nicht alle betreffen und Teilnehmer lange auf die für sie relevanten Themen warten müssen, die Sitzungen sich mitunter hinziehen, Entscheidungen nicht getroffen werden und vertagt werden müssen, und dass es zudem anstrengend wird und nicht immer nur Spaß macht. – Dem wollen wir Abhilfe schaffen!

Wir haben für den TSV eine neue Struktur und eine neue Form der Zusammenarbeit erarbeitet: Wir wollen den Verein künftig in Teams organisieren, die thematisch organisiert sind und die die wesentlichen Funktionen des Vereins wahrnehmen – und vor allem: die mit Handlungs- und Entscheidungsspielraum ausgestattet sind!

  • Team Sport: sorgt dafür, dass das Sportangebot unter adäquaten und attraktiven sportlichen Bedingungen ausgeübt werden kann.
  • Team Gebäude + Anlagen: sorgt dafür, dass das Sportangebot und die Pflege der Gemeinschaft unter adäquaten und attraktiven Bedingungen ausgeübt werden kann, indem es die Voraussetzungen bei Gebäuden und Anlagen schafft.
  • Team Finanzen + Admin: übernimmt die Finanzverwaltung, stellt eine fehlerfreie Kassenführung, Mitgliederverwaltung und den dafür erforderlichen Schriftverkehr sicher sowie, dass der Verein insgesamt professionell administriert wird.
  • Team Vereinsentwicklung: unterstützt die Weiterentwicklung des TSV dahingehend, dass es leicht ist und Spaß macht, Teil der Gemeinschaft zu sein oder zu werden, und sich im und für den TSV zu engagieren. Das Team unterstützt die Verantwortungsübernahme im TSV und die einzelnen anderen Teams dabei sich kontinuierlich zu verbessen.

Die 4 Teamsprecher koordinieren alle wichtigen Themen in bzw. mit ihren jeweiligen Teams. Bei Bedarf stimmen sie sich untereinander ab und halten sich gegenseitig informiert. Sie bilden gleichzeitig den Vorstand des TSV und werden mit entsprechenden Entscheidungskompetenzen ausgestattet. Diese können sie innerhalb ihrer Teams auch weitergeben. So erhalten die einzelnen Teams mehr Gestaltungsspielraum. Entscheidungen werden dort getroffen, wo die Verantwortlichkeiten liegen. Die Teams entscheiden selbst, wie oft und wie sie sich abstimmen. So können Entscheidungen schnell und unkompliziert getroffen werden. Außerdem erhalten die Teams jeweils ein eigenes Budget – basierend auf den Erfahrungswerten der zurückliegenden Jahre.

Die bisherige Gesamtverwaltung fungiert in Zukunft eher als Beirat. Er dient dem Vorstand als Sparringspartner. Übergeordnete und langfristige Entscheidungen werden im Vereinsbeirat getroffen. So werden Entscheidungen auf eine ausreichend breite Basis gestellt. Auch müssen Budgeterhöhungen vom Vereinsbeirat freigegeben werden, d.h. die 4 Teamsprecher erfahren hierdurch eine gewisse Kontrolle und müssen Budgeterhöhungen gut begründen. Neben den 4 Teamsprechern sind im Vereinsbeirat die Verantwortlichen für die Kasse, die Mitgliederverwaltung und den Schriftverkehr sowie die Abteilungsleiter der einzelnen Sportsparten und der Jugendleiter vertreten.

Für alle Teams und alle weiteren Gremien haben wir in den vergangenen Monaten detailliert erarbeitet, was ihre jeweilige Zielsetzung ist, wie sie sie erreichen und was dabei ihre konkreten Aufgaben sind. Zudem haben wir für alle Ehrenamtlichen beschrieben, wie konkret die Zusammenarbeit gestaltet wird.
Der Anstoß für die Erarbeitung der neuen Struktur kam von der Ideengruppe, nachdem die eigentlich geplante Leitbilderarbeitung coronabedingt nicht realisiert werden konnte. In zahlreichen Interviews mit vielen Ehrenamtlichen und in drei moderierten Workshops wurden bisherige Schwachstellen und Potenziale einer neuen Struktur identifiziert. Die Lösungsansätze wurden im Anschluss von mehreren Arbeitsgruppen ausgearbeitet und in den letzten Monaten in eine Struktur „übersetzt“, d.h. eine neue Struktur der Gremien und Ämter des TSV daraus abgeleitet.

Sämtliche strukturellen Änderungen finden ihren Niederschlag in der überarbeiteten Satzung des TSV, die in der Mitgliederversammlung am 02. Juni zur Beschlussfassung ansteht. Bei der Überarbeitung haben wir bei mehreren Regelungen Teile der Mustersatzung des Badischen Sportbundes (BSB) übernommen bzw. angepasst, Vereinsberater des Badischen Turnerbundes (BTB) zu Rate gezogen sowie die Hinweise des Justitiars des BSB berücksichtigt. Die Satzung enthält alle Punkte, die aus vereinsrechtlicher Sicht zu regeln sind. Da es gegenüber der bisherigen Satzung sehr viele Änderungen sind, handelt es sich um eine Satzungsneufassung (und keine Satzungsänderung). Um einen Abgleich zu ermöglichen, sind die bisherige Satzung und die erarbeitete Satzungsneufassung auf unserer Homepage verfügbar.
Ergänzend verabschiedet die Gesamtverwaltung (künftig: Vereinsbeirat) Ordnungen, die thematisch weitere Details regeln, z.B. eine Geschäftsordnung, die die konkrete Zusammenarbeit von Vorstand und Vereinsbeirat mit Sitzungshäufigkeit u.ä. regelt.

Bei dieser Gelegenheit passen wir auch Bezeichnungen den neuen Verantwortlichkeiten an, z.B. heißt das Pendant zur bisherigen Gesamtverwaltung nun Vereinsbeirat. – Sprechend und ansprechend!
Die Änderungen sollen umgehend nach dem Beschluss der Mitgliederversammlung am 02. Juni wirksam werden, vorbehaltlich der Freigabe des zuständigen Registergerichts in Mannheim. Diese wird im Nachgang eingeholt, wenngleich die neue Struktur sofort wirksam wird.
Unmittelbare Auswirkungen auf die Mitglieder gibt es nicht, aber deutliche Vorteile für unsere Ehrenamtlichen. – Wir glauben, dass die neue Struktur wesentliche Verbesserungen für die Zukunft unseres Vereins mit sich bringt: Um künftigen Anforderungen deutlich besser gerecht zu werden und als Voraussetzung dafür, dass Ehrenamt und Verantwortungsübernahme sich für alle Beteiligten lohnen und Spaß machen!

Wir freuen uns auf Ihre/Eure Teilnahme an der Mitgliederversammlung am 02. Juni, auf einen konstruktiven Austausch und darauf, gemeinsam die Weichen zu stellen für die zukunftsgerechte Aufstellung unseres TSV Palmbach!

Das könnte dich auch interessieren …