Judo Schnuppertage in der Grundschule

Nachdem im Herbst die Schüler der Heinz-Barth-Grundschule in Wettersbach ins Judo schnuppern durften, war jetzt die Hohenwettersbacher Schule im Lustgarten an der Reihe.

In Kooperation mit dem TSV Palmbach fanden am 09. und 16. März klassenweise Schnupperstunden für die insgesamt 160 Grundschüler statt. Zu Beginn erklärte der Judo-Trainer, Andi Windhab vom TSV Palmbach, nur kurz worum es beim Judo geht. Dann durften die Schüler selbst ausprobieren und miterleben, was Judo ist. Werfen, Bodenkampf, aber vor allem auch richtiges Fallen – alles Techniken, die beim Judo zum Einsatz kommen.

Beim japanischen Kampfsport, der übersetzt in etwa „sanfter Weg“ bedeutet, geht es aber um mehr als nur körperliches Training. Neben den körperlichen Aspekten stehen die sogenannten Judo-Werte im Mittelpunkt: Ziel dieser ist es, im Rahmen des Sports einen respektvollen Umgang miteinander zu schaffen und Werte wie Höflichkeit und Hilfsbereitschaft auch über den Sport hinaus in den Alltag zu tragen.

Die Schnupperstunden an der Schule im Lustgarten waren für alle Beteiligten ein voller Erfolg: Judo im Schulsport miterleben zu können, begeisterte die Kinder.

Das könnte Dich auch interessieren …