Heimdebakel gegen Bruchhausen

Mit einer phasenweise indisponierten Spielweise, vor allem in der Endphase wurde unsere 1. Mannschaft nach allen Regeln der Kunst zuhause vom vermeintlichen Meister Bruchhausen 1:6 vorgeführt.

Während man bis zur Pause noch einigermaßen mithalten konnte, lag man durch die Tore von Reichert (17./20.) schnell mit 0:2 zurück und Kastner hielt das Team noch halbwegs im Spiel.

In der Mitte der zweiten Hälfte brachen nach dem 0:3 durch Pop (51.) alle Dämme und grobe individuelle Schnitzer luden die Gäste zum munteren Tore schießen ein. Noch zweimal Reichert (80./89.) und Heinz (87.) ,achten das halbe Dutzend voll.

Klar war Bruchhausen der Favorit und stellte das bessere Team, warum der TSV an diesem Tage aber nicht als Mannschaft auf dem Feld stand und sich gegen die Niederlage zu wehren versuchte, sollte sich jeder Beteiligte in einer ruhigen Minute einmal hinterfragen.

Am kommenden Sonntag steht dann das Spiel beim SV Völkersbach auf dem Programm.